(Un)gleich

Auf mein heutiges Thema bin ich waehrend eines „Orientationcamps“ meiner Organisation gestossen, auf dem gemeinsam mit anderen Austauschschuelern ueber die bisherigen Geschehnisse und Gefuehle ueber unseren Russlandaufenthalt reflektiert wurde. Einer der Programmpunkte beginn an einer Tafel, die eigentlich nur eine Schranktuer war, beklebt mit vielen verschiedenen Aussagen, zu denen wir Zustimmung und Ablehnung ausdruecken sollten. Zwei davon lauteten sinngemaess:

1. Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass wir alle tiefe kulturelle Differenzen haben und grundsaetzlich unterschiedlich sind und deshalb nie ganz zueinander finden koennen.

2. Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass wir alle trotz oberflaechlicher Differenzen tief im Inneren alle gleich sind deshalb miteinander auskommen koennen.

Waehrend ich keine Probleme damit hatte, den uebrigen Aussagen ueber persoenliches Wohlbefinden und kulinarische Gewohnheiten meine Zustimmungssticker aufzukleben, konnte ich mich bei diesen beiden gegensaetzlichen Aussagen nicht entscheiden und stimmte letztlich beiden zu. Die Diskussionskultur dort war leider nicht sehr fruchtbar, sodass ich meine innere Zerrissenheit nun hier, allein, ausbreite.

Matroschkas, russische Holzfiguren, die ineinander passen und moeglichst identisch aussehen sollen.
Matroschkas, russische Holzfiguren, die ineinander passen und moeglichst identisch aussehen sollen.

Mein Gastvater hat mich einmal ueberrascht, als er sich abfaellig ueber Muslime aeusserte, die in unserer Region hier zahlreich vertreten sind.  Aehnlich erzaehlten mir zwei russische Lehrerinnen, mit denen ich eine lange Zugreise verbrachte, ueber ihre Aengste und Sorgen, dass ihre Toechter muslimische Maenner finden, zum Islam konvertierten. Diese Gespraeche sind politisch hoechst inkorrekt, aber authentisch. Deshalb moechte ich ungern die genauen Worte wiedergeben. Es sind keine Menschen, die mit ideologischem Eifer und intellektuellem Selbstverstaendnis nach Leitkultur rufen. Es sind Menschen mit realen und vor allem nachvollziehbaren Gefuehlen und Sorgen, gespeist von persoenlichen Erfahrungen. Fuer mich waren diese „Dialoge“ die bedeutendsten, die ich in Russland gefuehrt habe. Es war einseitig, ich habe zugehoert, da ich es nicht beeinflussen wollte. Insgesamt glaube ich, dass ich in Russland, was Gedanken und Meinung angeht, mehr genommen als gegeben habe. So liess ich mein naives Ich, dass interkulturelle Toleranz noch wie eine Sektenreligion sah, an die man nur stark genug glauben muss, von den langen Berichten und naheliegenden Beispielen vollkommen desillusionieren. Es war zunaechst entmutigend zu hoeren, wie echt und wie gross einige Probleme sind.

Diesen Erfahrungen nach zu urteilen, stimme ich zunaechst der ersten Aussage zu. Auf der anderen Seite stehen aber die vielen positiven Erinnerungen, die ich mit den vor Kurzem vergangen Festtagen verbinde. Das riesige Neujahrsfest und das orthodoxe Weihnachten (auf beide werde ich in einem weiteren Text noch eingehen) zeigten mir die internationale Gueltigkeit von universellen, menschlichen Werten wie Liebe, Freude und Gemeinsamkeit. Und Essen. Es war anders als meine Gewohnheiten aus Deutschland aber gerade deshalb interessant. Und ueberhaupt ist das gesamte Projekt dieses Austauschs ein Argument fuer die zweite Aussage, da ich hier trotz oder gerade dieser enormen Unterschiede ein schoenes Leben haette.

Zusammenfassend… kann man nichts zusammenfassen. Beide Aussagen reflektieren unterschiedliche Perspektiven auf tatsaechlich vorhandene Unterschiede, seien diese religioeser Natur oder auch einfach in Humor oder Lebensstil. Ich kann fuer beide Seiten argumentieren, denn es ist eine interessante Frage. Aber vieles ist einfach angenehmer, wenn man mit (2) den Optimismus waehlt.

Minh

Grosses Elektrizitaetswerk, das meine Region versorgt
Grosses Elektrizitaetswerk, das meine Region versorgt
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s